AKTUELLE INFORMATION



Das Aquawell öffnet am Montag 14.6.21 wieder für sie.

 

Hygieneregeln Aquawell

 

  • Im gesamten Schwimmbad ist die Abstandsregel von 1,5 Meter einzuhalten
     
  • Die maximale zeitgleiche Besucherzahl ist auf 80 Personen begrenzt
     
  • Im Eingangsbereich besteht die Verpflichtung eine FFP2 Maske zu tragen, Kinder 6-16 Jahren eine medizinische Maske (ausgenommen Kinder bis zum sechsten Geburtstag und aus gesundheitlichen Gründen – dies ist nachzuweisen).
     
  • Jeder Besucher (eine Person je Hausstand) ist verpflichtet, sich beim Schwimmmeister zu melden. Dieser trägt in eine Anwesenheitsliste die Kontaktdaten (Name, Telefonnummer oder Adresse) ein. Die Erhebung der Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke einer möglichen Kontaktverfolgung der Gesundheitsbehörde, eine darüberhinausgehende Weitergabe erfolgt nicht. Die erhobenen Daten werden nach Ablauf eines Monats vernichtet. Zusätzlich wird auf die bestehende Besucherinformation zur DS-GVO verwiesen.
     
  • Personen mit Anzeichen einer Erkrankung im Rahmen der aktuellen Pandemie sowie bei Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2- Fall in den letzten 14 Tagen sind vom Badebetrieb ausgeschlossen
     
  • Dampfbad, Salzkabine und Solarium sind vorerst noch außer Betrieb
     
  • Auf Sitz- oder Liegeflächen ist immer ein eigenes, selbst mitgebrachtes, Handtuch unterzulegen
     
  • Testpflicht nach §13 Abs. 3 Nr. 2 der BayIfSMV ist bei 7-Tagesinzidenzwerten über 50 weiterhin ein negatives Testergebnis für den Besuch von Bädern und Saunen notwendig.
     
  • Nach §4 Nr. 4 der BayIfSMV gilt die entsprechende Testpflicht bei Inzidenzwerten über 50 nicht für geimpfte und genesene Personen (Nachweis erforderlich), sowie Kinder bis zum sechsten Geburtstag.
     
  • In den Schulen sind weiterhin zwei Tests pro Woche erforderlich, wobei dasTestergebnis den Schülern auf Antrag bescheinigt und so auch außerschulisch genutzt werden kann („Selbsttest-Ausweis“) (§20 Abs. 2 S. 2 BayIfSMV)


Bleiben Sie Gesund
Ihr Aquawell

Neu




 


Aquawell in Helmbrechts



Das Helmbrechtser Hallenbad „Aquawell“ wurde nach seiner gelungenen Sanierung im November 2002 wieder geöffnet und zählt mit zu den beliebtesten Bädern Nordbayerns. Speziell Familien fühlen sich auch aufgrund des durch den Umbau attraktiver gestalteten Bades im wahrsten Sinne des Wortes pudelwohl und kommen sehr gerne in die Textilstadt, zumal das vorhandene Angebot für jeden etwas parat hat und vor allem auch die Eintrittspreise im Hinblick generell als human angesehen werden.

„Verantwortlich“ dafür sind nicht weniger als fünf Komponenten: Der südliches Flair ausstrahlende Wellenbetrieb, das für „normales“ Schwimmen bestens geeignete Sportbecken mit Drei-Meter-Sprungturm und Nichtschwimmerbecken, das Kleinkinderparadies mit Rutsche und Wasserspielgeräten, das beheizte Außenbecken mit Massagedüsen, Sprudelbank und Liegewiese, der Wellnessbereich mit Dampfbad und einem Solarium und einer Badebar.

Warum in die Ferne schweifen, fragen sich viele Wasserratten und genießen im derzeit einzigen kommunalen Wellenhallenbad Nordbayerns am Wochenende Wellen wie im Meer. Das Becken ist dann knapp 35 Meter lang, die Wassertiefe schwankt zwischen zwanzig Zentimetern im Auslauf und 2,80 Metern. Normalerweise hält sich auch das Krokodil Sammy in den Wellen auf, das in den Badespaß mit einbezogen werden kann.

Zwischen 30° C und 32° C beträgt die Wassertemperatur im Außenbecken, das insbesondere in den etwas kälteren Monaten sehr gut angenommen wird. Und wer zum Beispiel schon einmal bei einem leichten Schneefall Massagedüsen und Sprudelbank genossen hat, der ist von diesem Ambiente mehr als begeistert. In den wärmeren Monaten stehen im Freien eine Liegewiese mit Liegestühlen zur Verfügung.

Man kann sich also rundum wohl fühlen im Helmbrechtser „Aquawell“, das zudem mit Ausnahme von Heiligabend, dem 1. Weihnachtsfeiertag, Neujahr und 14 Tagen Revision im Juli ganzjährig geöffnet ist.